Haben wir mit den Klimademonstrationen etwas erreicht?

Klimastreik, Ende November in München
Klimastreik, Ende November in München

Der große Druck auf die Gesetzgebung gelang nicht, allerdings scheint doch ein Stimmungsumschwung in der Öffentlichkeit erfolgt zu sein – mein Kommentar auf Telepolis. 

Wieder waren die Klima-Demonstrationen mit Rekordzahlen besucht, so auch in München und Berlin. Diese Demonstrationen laufen nun seit nahezu einem Jahr, Grund genug für Nachdenklichkeit. Was hat sich geändert, was wurde erreicht? Oder wurde nichts erreicht?

Denn der große Druck auf die Gesetzgebung gelang nicht, zumindest nicht in Deutschland. Allerdings scheint doch ein Stimmungsumschwung in der Öffentlichkeit erfolgt zu sein. Man versteht die Sorgen der Jugend, Klimaleugner werden belächelt, die Veränderung der Wetterabläufe und die Bedrohungen durch den Klimawandel werden verstärkt diskutiert und manch einer beginnt klimabewusster zu leben, zu reisen und einzukaufen, manchmal angestoßen durch den Nachwuchs in der Familie.

Weiterlesen bei Telepolis